Sie sind hier: Aktuelles » 

Gewitterschäden

Der Hagel und der Regen waren auch für unseren Raum im Rettungszentrum und die Kleiderkammer zu viel. Obwohl die Schlammschicht vor der Tür zum Geräteraum in der Rettungswache Schlimmeres vermuten ließ, stand das Wasser nicht allzu hoch und konnte durch den Einsatz von Schaufel und Wischlappen beseitigt werden.

Die Kleiderkammer hatte es wesentlich stärker getroffen. Ursel Meyer berichtete von ca. 80 Eimern Wasser, die am Samstag geschöpft werden mussten. Am Montag mussten dann die bleischweren, weil völlig durchnässten Kleidersäcke und Kartons in 4 Fuhren zum Wertstoffhof nach Hambühren gebracht und dort für teuer Geld entsorgt werden.

Ein großer Dank an Ursel und das Team von der Kleiderkammer. Ihr seid super!!!

24. Juni 2019 21:52 Uhr. Alter: 54 Tage