Sie sind hier: Aktuelles / Aktuelles / Archiv 2016

Aktuelles des DRK-Winsen (Aller)

Hier finden sie Informationen aus den Aktivitäten des DRK-Winsen (Aller)

Im Archiv der letzten Jahre finden Sie Artikel von Aktivitäten der Bereitschaft, vom Blutspenden, vom Jugendrotkreuz und vielen anderen Ereignissen rund um den DRK-Winsen. Viel Spaß beim stöbern.

 

Weihnachtsfeier für Senioren in Bannetze

Frau Ingrid Thies ausgezeichnet für 30 Jahre Sozialdienst
Frau Ingrid Thies ausgezeichnet für 30 Jahre Sozialdienst
Frau Erika Reinecke ausgezeichnet für 50 Jahre Mitgliedschaft im DRK
Frau Erika Reinecke ausgezeichnet für 50 Jahre Mitgliedschaft im DRK
Frau Fricke und der zweite Vorsitzende Burkhard Rüpke
Frau Fricke und der zweite Vorsitzende Burkhard Rüpke

Auch in diesem Jahr fand in Bannetze eine Weihnachtsfeier für die Senioren im Dorfgemeinschaftshaus statt. Die Sozialdamen aus Bannetze vom DRK gestalten schon seit langem diese jährliche Feier. Es waren wieder zahlreiche Gäste erschienen und wurden von der DRK Ortsvorsitzenden Elisabeth Fricke auf das Herzlichste begrüßt. Sie dankte allen Helferinnen und Helfern, die Kaffee gekocht oder eine der leckeren Torten gebacken hatten und es so wieder einmal ermöglichten, diese Weihnachtsfeier auszurichten.

Ferner begrüßte sie auch den 2.Vorsitzenden Burkhard Rüpke, der anlässlich der Adventsfeier in Bannetze  Frau Ingrid Thies für 30 Jahre Sozialdienst (Bild 1) und Frau Erika Reinecke für  50 Jahre Mitgliedschaft im DRK ausgezeichnete. (Bild 2).  Die Urkunden und Nadeln wurden vom 2. Vorsitzenden Burkhard Rüpke überreicht. Er bedankte sich auch bei den Damen in Bannetze für die schöne  Ausrichtung der Feier und übergab an Frau Elisabeth Fricke ein Blumenstrauß. ( Bild 3)     

So wurde es ein adventlicher Nachmittag, nicht nur mit Kaffee und Kuchen, sondern auch mit Klönsnak, vorweihnachtlicher Musik und weihnachtlichem Gesang und Geschichten.

Adventskaffee für Senioren in Meißendorf

Wie jedes Jahr hatten am 2.Advent der DRK Ortsvereine Winsen-Aller e.V. und der Ortsrat Meißendorf die Senioren/innen des Ortsteils  zum Adventskaffee in das  Bürgerhaus eingeladen. 

Nach der Begrüßung durch Ortsbürgermeister Köhler begann der Nachmittag bei Kaffee und  wie immer sehr leckeren Torten und Kuchen besinnlich und ruhig. Diese Ruhe wurde aber bald von den Kindergartenkindern aus Meißendorf unterbrochen, die unter der Leitung von Frau Scholke temperamentvoll unter vollem Stimm- und Körpereinsatz die Senioren mit Adventsliedern unterhielten.

Zur Belohnung und Stärkung gab es dann für die kleinen Sänger mit den großen Stimmen Kuchen und Getränke und als Dankeschön eine vom Ortsbürgermeister Köhler privat gespendete Überraschungstüte.

Aber was ist eine Adventsfeier ohne den Weihnachtsmann? Da die Kinder mittlerweile gestärkt, der Weihnachtsmann „aber sehr müde vom Geschenkeverpacken war“, bat er die kleinen Sänger noch einmal um eine Gesangseinlage in „höchster Lautstärke“, damit „der arme Weihnachtsmann“ nicht einschläft. Diesem Wunsch wurde mit Bravour nachgekommen, aber dann war es Zeit für die Sänger, deren Eltern und jüngere Geschwister, sich auf den Heimweg zu machen. Vom Weihnachtsmann gab es auch für die Senioren Leckereinen und spaßige Kommentare.

Zum Höhepunkt der Feier wurde dann ein von Kerstin Baxmann gebautes Knusperhaus von Herrn Köhler mit den Helfern vom Seniorenbeirat auf bewährte Art amerikanisch versteigert und mit dem Erlös die Finanzierung der Feier im nächsten Jahr wieder gesichert. Gleichzeitig konnten sich die Kindergartenkinder freuen, denn Frau Winneknecht, die letztendlich den Zuschlag erhielt, spendete das Knusperhaus dem Kindergarten.

Letzter Blutspendetermin für das Jahr 2016 in Winsen (Aller)

Bild, 100. Blutspende  Holger Lohrengel mit der ersten Vorsitzenden Monika Meyer und dem Blutspende Maskottchen Horst
100. Blutspende Holger Lohrengel mit der ersten Vorsitzenden Monika Meyer und dem Blutspende Maskottchen Horst
Bild vom Ortsbrandmeister Ulrich Marquart bei der Gewinnübergabe mit der ersten Vorsitzenden Monika Meyer
Ortsbrandmeister Ulrich Marquart bei der Gewinnübergabe mit der ersten Vorsitzenden Monika Meyer

Beim letzten Blutspendetermin für das Jahr 2016 im November konnten die Helfer des DRK 151 Spender begrüßen.

Erfreulicherweise kamen neben vielen „Stammspendern“ auch insgesamt elf Erstspender, die einen Gutschein für das Restaurant Ambiente „Der etwas andere Grieche“ erhielten.

Zur 100. Spende konnten wir Herrn  Lohrengel  begrüßen.

Herr Lohrengel erhielt von der ersten Vorsitzenden Monika Meyer eine Urkunde sowie einen Gutschein.

Diese letzte Blutspende in diesem Jahr in  Winsen, war etwas Besonderes. Der Ortsverein hatte zum Blutspende Wettbewerb, für alle Vereine, aufgerufen. So wurden schon im Vorfeld anständig die Werbetrommel für diese besondere Aktion gerührt.

Denn jedem Verein, der mit mindestens 15 Blutspendern zum Blutspenden kommt, war in Aussicht gestellt worden, dass der DRK Ortsverein den Vereinen ein Grill-Starterpakt spendiert. Dieses Paket beinhaltet Bratwurst und Getränke.

Nach einem ruhigen Start bei der Blutspende wurde es zum Abend hin immer spannender,  welche Vereine sich wohl diesen Preis sichern werden.

So konnte die erste Vorsitzende Monika Meyer am Abend den Ortsbrandmeister Ulrich Marquardt  beglückwünschen, da die Ortsfeuerwehr Winsen (Aller) mit 19 Blutspendern vor Ort war und sich somit das Grillstarter Paket sichern konnte.

Auch die Ortsfeuerwehr Bannetze und der MTV Fichte Winsen (Aller) waren mit allerlei Blutspendern vor Ort. Leider fehlten ein paar Spender für den Gewinn.

Wir vom DRK Ortsverein sagen nochmals Herzlichen Glückwunsch und bedanken uns für Ihre Blutspende und hoffen, dass wir Sie beim nächsten Spendertermin wiedersehen.

Der nächste Blutspendetermin ist am 23. Januar 2017 und zwar in der Zeit von 16.00 Uhr bis 20.00 Uhr in der Oberschule, Meißdendorfer Krichweg 9 Gebäude B gegenüber der Katholischen Kirche in Winsen (Aller).

Fototermin für alle Aktive

Vor kurzem trafen sich alle Aktive, um neue Fotos für die Homepage machen zu lassen. Unter der professionellen Leitung von Laura Röben, vom „fotowerk8“ konnten alle Gruppen gut ins -wegen der doch relativ späten Tageszeit -schwindende Licht gesetzt werden. Die Ergebnisse sind demnächst hier zu sehen!

Im Anschluss an die „Anstrengung“ des Modellstehens, wurde als Belohnung gegrillt. Bei der Arbeit für das DRK sehen sich die einzelnen Gruppen der Aktiven ja nicht so häufig, deshalb wurde der Abend dann beim Verzehr von Würstchen, Steak, den vielen verschiedenen Salaten und Ingrids „berühmter“ Nachspeise ausführlich zum Klönen genutzt. Ein Dank an alle, die zum guten Gelingen des Abends durch Speis und Trank und gute Laune beigetragen haben.

Monika

Neues Schild für die Kleiderkammer in Winsen

Das alte Schild wird Abgebaut
Das alte Schild wird Abgebaut
Löcher buddeln
Löcher buddeln
In den Beton
In den Beton
Feinjustierung
Feinjustierung
Und nun aber Liefern bitte
Und nun aber Liefern bitte
Anpassen
Anpassen
Vorrichten
Vorrichten
Erstes Lob
Erstes Lob
Abnahme ;-)
Abnahme ;-)

Das alte Schild war ja schon lange unansehnlich und wurde von vielen Leuten gar nicht mehr bemerkt, deshalb haben wir uns jetzt ein neues Schild geleistet. Heute wurde es von Ralf und Burkhard fachmännisch im Boden verankert. Die „Kunden“ waren so begeistert, dass sie mit aufs Bild mussten. Also das erste „Like“ schon vor der Veröffentlichung. Wir hoffen, dass das Schild jetzt mindestens so viele Jahre hält wir das alte. Und noch mal zur Erinnerung die Öffnungszeiten der Kleiderkammer in der Meißendorfer Straße Mittwochs von 15 bis 17 Uhr

Blutspendetermin in Winsen im Juni

Herr Leonhard, 140 Spende
Herr Werner Schrader, 120 Spende
Herr Roland Duensing, 110 Spende
Herr Peter Hollrieder, 80 Spende
Herr Manfred Siemon, 80 Spende
Herr Ernst Ulrich Buchholz, 80 Spende

Beim letzten Blutspendetermin Anfang Juni, jetzt immer wieder montags, konnten die Helfer des DRK 83 Spender begrüßen.

Erfreulicherweise kamen neben vielen „Stammspendern“ auch insgesamt fünf Erstspender, die einen Gutschein für das Restaurant Ambiente „Der etwas andere Grieche“ erhielten.

Zur 140. Spende konnten wir Herrn  Leonhard,  Herrn Werner Schrader  zur 120. Spende, Herrn Roland Duensing zur 110. Spende und  Herrn Peter Hollrieder, Herrn Manfred Simon und Herrn Ernst Ulrich Buchholz jeweils  zur 80. Spende,  begrüßen.

Jeder erhielt vom zweiten Vorsitzenden Burkhard Rüpke einen Urkunde sowie einen Gutschein. Wir vom DRK Ortsverein sagen nochmals Herzlichen Glückwunsch und bedanken uns für Ihre Blutspende und hoffen, dass wir Sie beim nächsten Spendertermin wiedersehen.

Blutspendetermin in Winsen

Frau Erika Witt mit dem zweiten Vorsitzenden Burkhard Rüpke
Frau Erika Witt mit dem zweiten Vorsitzenden Burkhard Rüpke
Herr Franz Meyer mit dem zweiten Vorsitzenden Burkhard Rüpke
Herr Franz Meyer mit dem zweiten Vorsitzenden Burkhard Rüpke

Beim letzten Blutspendetermin Mitte April, jetzt immer wieder montags, konnten die Helfer des DRK 135 Spender begrüßen. Erfreulicherweise kamen neben vielen „Stammspendern“ auch insgesamt dreizehn Erstspender, die einen Gutschein für das Restaurant Ambiente „Der etwas andere Grieche“ erhielten.

Zur 110. Spende konnten wir Frau Erika Witt und Herrn Franz Meyer zur 90. Spende begrüßen.

Jeder erhielt vom zweiten Vorsitzenden Burkhard Rüpke einen Urkunde sowie einen Gutschein.

Wir vom DRK Ortsverein sagen nochmals Herzlichen Glückwunsch und bedanken uns für Ihre Blutspende und hoffen, dass wir Sie beim nächsten Spendertermin wiedersehen.

Bitte Beachten Sie: Dass zurzeit nur ein Blutentnahmeteam nach Winsen (Aller) kommt, liegt daran, dass ein zweites Team nur eingesetzt wird, wenn wir wieder 200 Spender begrüßen dürfen.

Also, sprechen Sie Freunde, Bekannte und Nachbarn an!

Mitgliederversammlung vom DRK Ortsvereins Winsen (Aller)

Vor kurzem fand im Gasthaus Hartmann in Südwinsen die diesjährige Mitgliederversammlung statt.

Die erste Vorsitzende Monika Meyer eröffnete kurz nach 20 Uhr die diesjährige Versammlung.

Frau Meyer begrüßte den Ortsbrandmeister Ulrich Marquardt, Frau Gertrud Reimchen in Doppelfunktion als Vertreterin der Gemeinde und als Mitglied im DRK, ihre Vorvorgängerin Frau Helga Korte und alle weiteren anwesenden Mitglieder.

Nach der Begrüßung erhob sich die Versammlung zur einer Schweigeminute im Gedenken an die Verstorbenen. Danach übergab Frau Meyer  das Wort an die Schriftführerin Frau Worret, die das Protokoll der letzten Mitgliederversammlung vom 19.03.2015 verlas. Dies wurde einstimmig genehmigt. 

Dann folgte ein Rückblick auf das vergangene Jahr. Es war für Frau Meyer das erste Jahr als Vorsitzende.  Sie bedankte sich bei Herrn Jörg Brandes und Herrn Burkhard Rüpke für die Unterstützung in dem ersten Jahr als Vorsitzende. Sie berichtete über die sehr gute Vorstandsarbeit, die der gesamte Vorstand im zurückliegenden Jahr geleistet hat.

Sie hob als besondere Ereignisse die Betreuung der Flüchtlinge und einen großen Einsatz bei einem Brand hervor.

Frau Monika Meyer bedauerte, dass bei den Blutspenden 2015 nur 537 Spender waren. Dieses lasse sich erklären, dass durch die Ganztagsschule der Blutspendetag auf Freitag verlegt werden musste. Glücklicherweise konnte  dieser Termin wieder auf montags verändert werden. Die Blutspenden werden zukünftig in der Schule gegenüber der katholischen Kirche stattfinden.

Sie lobte die Arbeit in der Kleiderkammer und sagte, sie sei überzeugt, dass die nette und herzliche Art der Mitarbeiterinnen dazu beitrage, dass hier ein so guter Zulauf ist.

Der Ortsverein in Winsen habe nach dem Stand vom 27.01.2016, 315 Mitglieder, so die erste Vorsitzende. Wie auch in vielen anderen Vereinen, sei es weiterhin schwer in der heutigen Zeit, Menschen für ehrenamtliche Arbeit zu begeistern.

Frau Meyer berichtete weiter, dass der Infoflyer neu und überarbeitet wurde. Jeder der Anwesenden sollte sich ein paar Infoflyer mit nehmen um sie an Interessierte zu verteilen.

Als eine weitere Neuheit stellte sie die Präsentation des Ortsvereins bei Facebook heraus, um die sich Frau Lina Rüpke kümmere.

Danach berichtete die Leiterin vom  Sozialdienst, Frau Ingrid Baxmann, über den Sozialdienst, wo einige Damen an Fortbildungsseminaren in Celle teilnahmen sowie verschiedene Adventsnachmittage organisierte.

Sie bedankte sich für das große Engagement der ehrenamtlichen Sozialdamen, die insgesamt 2700 Stunden Arbeit leisteten. Davon entfallen 2100 Stunden auf die Kleiderkammer.

Frau Ursel Meyer berichtete über die Kleiderkammer, die hier in der Winser Bevölkerung einen sehr hohen Stellenwert hat. 

Der  Bereitschaftsleiter Burkhard Rüpke berichtete über die Arbeit der Bereitschaft im vergangenen Jahr und von den Einsätzen. Im vergangenen Jahr wurden bei den verschiedenen Diensten der Bereitschaft ca. 2542 Stunden Arbeit erbracht, was einen Rekord bedeutete. Noch nie hatte die Bereitschaft in einem Jahr so viele Stunden geleistet. Dies war besonders der Flüchtlingskrise geschuldet, wo allein ca. 845 Stunden angefallen waren. Er erwähnte auch die sehr gut zusammen Arbeit mit der Feuerwehr, die seit vielen Jahren reibungslos funktioniert. Ob es gemeinsame Übungen sind oder die Unterstützung  mit warmen Getränken und Würstchen bei Einsätzen, es funktioniert immer alles bestens. Dafür bedankte er sich beim Orts- und Gemeindebrandmeister sowie bei allen aktiven Feuerwehrleuten.

Die Bereitschaft hat zurzeit 20 aktive, die sich ehrenamtlich engagieren.

Danach berichtete die Jugendleiterin Heike Falkenthal über das Jugendrotkreuz. Das JRK trifft sich regelmäßig alle 14 Tage im Rettungszentrum. Bei diesen Treffen wir den jungen Leuten allerlei Abwechslungsreiches geboten. Darunter sind: Kindgerechte Erste Hilfe, Unser Körper, Kreiswettkämpfe, Soziales Engagement, Backen, Basteln, Spiele, Spaß, JRK Kampagnen und viele weitere tolle Events. Auch bei der Ferienpass Aktion war das JRK mit einen Bastelaktion vertreten.

Zurzeit hat das JRK Winsen 30 aktive in seinen Reihen. Deshalb ist es auch kein Wunder, dass das JRK im vergangenen Jahr über 3200 Stunden geleistet hat.

Der Schatzmeister  Jörg Brandes zog über das Jahr 2015 eine sehr positive Bilanz. Er berichtete, dass für die Bereitschaft viele neue Gerätschaften beschafft worden waren, die die Arbeit der Bereitschaft besser und effizienter gestaltet. Die Winser Bereitschaft zählt mit zu den am besten ausgebildeten und ausgerüsteten im Landkreis Celle.

Schließlich wurde das Wort an die Kassenprüfer übergeben. Die Kassenprüferin Frau Katja Staebner berichtete von einer ordnungsgemäßen Führung der Finanzen, und lobte die genaue Arbeit von Herrn Jörg Brandes und bat um die Entlastung des Vorstands. So wurde der Vorstand einstimmig entlastet. 

Frau Katja Staebner schied turnusmäßig als Kassenprüferin aus. Frau Isabell Lieder wurde als neue Kassenprüferin vorgeschlagen und einstimmig gewählt. 

Da der Posten der Schriftführerin neu zu besetzten war, wurde  Frau Katja Staebner wurde gefragt, ob sie die Arbeit als Schriftführerin für den Ortsverein übernehmen würde. Frau Staebner stimmte der Anfrage zu und wurde somit zur neuen Protokollführerin.

Herr Burkhard Rüpke wurde als Bereitschaftsleiter bestätigt. 

Frau Ingrid Baxmann wurde als neue Leiterin des Sozialdienstes bestätigt.

Auch Frau Heike Falkenthal wurde erneut als Leiterin des Jugendrotkreuzes bestätigt.

Danach nahm die erste Vorsitzende Frau Monika Meyer mit Herrn Burkhard Rüpke die Ehrungen vor. 

Geehrt wurden für 10 Jahre Mitgliedschaft in der Bereitschaft 

Frau Isabell Lieder

Herr Thomas Lieder

Geehrt wurden für 35 Jahre Mitgliedschaft in der Bereitschaft

Herr Bernd Beckmann 

Geehrt wurden für 30 Jahre Mitgliedschaft im Sozialdienst 

Frau Ingrid Thies

Frau Gisela Schröder

Geehrt wurden für 35 Jahre Mitgliedschaft im Sozialdienst

Frau Elisabeth Fricke

Geehrt wurden für 40 Jahre Mitgliedschaft im Sozialdienst 

Frau Helga Korte

Geehrt wurden für 50 Jahre Mitgliedschaft im Deutschen Roten Kreuz

Frau Erika Reineke

Herr Harmut von Bostel 

Nach dem die Geehrten wieder Platz genommen hatten, wurde über die Genehmigung der Satzungsänderung §17 nach Genehmigung durch den DRK Kreisverband Celle gesprochen und abgestimmt.

Herr Jörg Brandes erläutert, dass eine Abstimmung zur Genehmigung der Satzung vom 20.03.2014 nach Genehmigung des §16 durch den Kreisverband erfolgen müsse. Weiter erklärt er, dass diese Satzungsänderung bereits am 20.03.2014 auf der Mitgliederversammlung beschlossen wurde. Es sollte §17 „Vergütung von Vereinstätigkeiten“ eingefügt werden. Der Kreisverband hat dieses als §16 nach Prüfung durch den Steuerverband Bremen und juristische Prüfung genehmigt. Es gab keine Änderungen. Herr Jörg Brandes verlas den §16 und bat um Abstimmung über die Einfügung in die Satzung. Dieses wurde mit 26 Ja-Stimmen und1 Stimmenthaltung betätigt. 

Nach dieser Abstimmt kam der letzte Punkt auf der Tagesordnung. Verschiedenes.

So begann Frau Gertrud Reimchen und überbrachte beste Grüße vom Bürgermeister Dirk Oelmann. Dieser konnte diesmal zu dieser Mitgliederversammlung nicht erscheinen, da er  sich noch im Urlaub befinde. Sie erläuterte die Position des DRK im allgemein in der Gesellschaft und dankte allen Helfern für die ehrenamtliche Arbeit. Sie wünschte allen einen guten Verlauf für das kommende Jahr.

Der Ortsbrandmeister Herr Ulrich Marquardt richtete Grüße vom Gemeindebrandmeister Willi Lucan aus und dankte für die gute Zusammenarbeit mit der Bereitschaft.

Herr Jörg Brandes richtete in seiner Funktion als stellvertretender Kreisbereitschaftsleiter Grüße von Herrn Köhler und Frau Dieskau aus. Er dankte im Namen von Herrn Köhler allen Helfern für die Unterstützung bei der Versorgung der Flüchtlinge ist Celle.

Die anwesenden Geehrten (zweite von links, die erste Vorsitzende Monika Meyer)
Der bestätigte Vorstand (es fehlt der Pressewart Th. Lieder)

Neue Tische für die Kleiderkammer!

Heute wurden die neuen, höheren, dh. Rücken schonende Tische eingeweiht. Wie man sieht, sieht man nichts! Das zeigt, wie sehr sie gebraucht werden, denn die Tische waren schon vor der Öffnung der Kleiderkammer unter der Last der vielen zu sortierenden Kleidung verschwunden.

Ein Dank an die vielen Spender, die dadurch u.A. unsere Jugendarbeit im Ortsverein unterstützen, und auch ein ganz, ganz herzliches Dankeschön an unser Team, das "immer so lieb und hilfsbereit ist", wie eine Kundin betonte. 

Liebe Blutspenderinnen und Blutspender,

der DRK Ortsverein Winsen (Aller) konnte für das Jahr 2016 den Montag als Spendetag zurückgewinnen.
Der zweite Blutspendetermin im Jahr 2016 wird dann auch an einem neuen Blutspendeort stattfinden.

Der neue Blutspendeort ist die ehemalige Orientierungsstufe. Die Schule am Meißendorfer Kirchweg 4, Gebäude A, gegenüber der Katholischen Kirche.

  • Montag, 18.04.2016 von 16.00 Uhr bis 19.30 Uhr
  • Montag, 06.06.2016 von 16.00 Uhr bis 19.30 Uhr
  • Montag, 29.08.2016 von 16.00 Uhr bis 19.30 Uhr
  • Montag, 21.11.2016 von 16.00 Uhr bis 19.30 Uhr

Wir hoffen auf Ihr Verständnis für diese Änderung und hoffen Sie an den neuen Blutspendeterminen und am neuen Blutspendeort begrüßen zu dürfen.

Der erste Blutspendetermin am 05.02.2016, wird wie gewohnt in der Schule am Gildesweg in der Zeit von 16.00 Uhr bis 19.30 Uhr stattfinden.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch !

Blutspenden rettet leben