Sie sind hier: Aktuelles / Aktuelles / Archiv 2009

Archiv aus 2009

Hier finden Sie aus den vergangenen Jahren noch Artikel und Bilder aus den Aktivitäten des DRK-Winsen. Die Beiträgen sind vorwiegend aus dem Bereich der Veranstaltungen, Berichte und Ehrungen von Blutspendeterminen, Sondereinsätzen und vom Jugenrotkreuz.

Viel Spaß beim stöbern, vielleicht finden Sie sich selbst auf den Bildern wieder.

DRK Weihnachtsfeier in Winsen

Wie jedes Jahr fand auch im diesen Jahr die Weihnachtsfeier für alle DRKler vom Ortsverein Winsen (Aller) im Rettungszentrum in der Stechinellistraße statt. Die Sozialdamen vom DRK Winsen gestalten schon seit langem diese jährlich wiederkehrende Veranstaltung.

So waren viele Gäste erschienen und wurden von ersten Vorsitzenden des Ortsvereins, Rolf Berger, auf das Herzlichste begrüßt. Er dankte allen Helferinnen und Helfern, die es so wieder einmal ermöglichten, diese Weihnachtsfeier auszurichten.

So wurde es ein adventlicher Donnerstag, bei dem es nicht nur Kaffee und Kuchen gab, sondern auch vorweihnachtliche Musik und weihnachtliche Geschichten. Für die musikalische Untermalung sorgte Herr Gustav Thies mit seinem Akkordeon. Ferner kam auch der Kindergarten vom Hinteren Sandfeld und brachte mit seiner Gruppe „ Tomte Tummetott“ und seinen Weihnachtswichteln noch Weihnachtslieder zum Vortrag.

Der DRK Ortsverein bedankt sich für die tolle Darbietung beim Kindergarten vom Hintern Sandfeld.

Vorweihnachtliche Stimmung bei der Weihnachtsfeier in Winsen
Der Kindergarten vom Hinteren Sandfeld bei ihrem Auftritt

Weihnachtsfeier für Senioren in Bannetze

Wie jedes Jahr fand auch in diesem Jahr die Weihnachtsfeier für die Bannetzer Senioren im Dorfgemeinschaftshaus statt. Die Sozialdamen aus Bannetze vom DRK Winsen gestalten schon seit langem diese jährlich wiederkehrende Veranstaltung.

So waren über 60 Gäste erschienen und wurden von der DRK Ortsvorsitzenden Elisabeth Fricke auf das Herzlichste begrüßt. Sie dankte allen Helferinnen und Helfern, die Kaffee gekocht oder eine der leckeren Torten hergestellt hatten und es so wieder einmal ermöglichten, diese Weihnachtsfeier auszurichten.

Ferner begrüßte sie auch den 1. Vorsitzenden Rolf Berger und Bereitschaftsleiter Markus Falkenthal, Pressesprecher Thomas Lieder sowie Pastor Schneider aus Winsen und den stellvertretenden Ortsbürgermeister Herrn Dr. Melzer Geyh und dessen Frau.

So wurde es ein adventlicher Samstag, nicht nur mit Kaffee und Kuchen, sondern auch mit Klönsnack, vorweihnachtlicher Musik und weihnachtlichen Geschichten. Einen besonderen Dank gilt den jungen Damen Jasmin und Ann-Kristin vom Akkordeon Verein Winsen (Aller) für die weihnachtliche musikalische Untermalung.

Vorweihnachtliche Stimmung bei der Weihnachtsfeier in Bannetze

Blutspendetermin mit Geburtstagsspenderin

Beim letzten Blutspendetermin Mitte August konnten die Helfer des DRK 180 Spender begrüßen. Erfreulicherweise kamen neben vielen „Stammspendern“ auch insgesamt fünfzehn Erstspender, die jeder einen Gutschein für ein Frühstück bei der Bäckerei „Vatter“ als Dankeschön erhielten.

Herr Dieter Schlüter erhielt für die 125. Spende eine Urkunde und einen Einkaufsgutschein, ebenso wie Frau Edeltraut Hogreve, die das 120. Mal Blut spendete sowie Frau Rita Ahlvers für die 90. Spende.

Weiter konnten wir Frau Hanna Laas (70. Spende) sowie Frau Siegrun Deiters (50. Spende) begrüßen, die alle ebenfalls eine Urkunde und einen Einkaufsgutschein erhielten.

Wir vom DRK Ortsverein sagen nochmals Herzlichen Glückwunsch und bedanken uns für Ihre Blutspende und hoffen, dass wir Sie beim nächsten Spendetermin wieder sehen.

Bilder zur Blutspende

Dieter Schlüter 125. Spende
Frau Edeltraut Hogreve 120. Spende
Frau Rita Ahlvers 90. Spende
Frau Hanna Laas 70. Spende
Frau Siegrun Deiters 50. Spende

DRK Ortsverein Winsen (Aller) trauert um Mitglied

Wir nehmen Abschied von

Hartmut Sommerfeld

Herr Sommerfeld war vom Eintritt in die aktive Bereitschaft im Jahr 1954 bis heute für den DRK-Ortsverein Winsen (Aller) ehrenamtlich tätig.

Lange Jahre stand Herr Sommerfeld dem Vorstand als Schriftführer und Pressewart mit Rat und Tat zur Seite. Seit 1982 war er auch als Ausbilder in der Breitenausbildung tätig (Erste Hilfe für Jedermann). Bis vor zwei Jahren war er in der Bereitschaft des Ortsvereins aktiv.

Durch seine große Einsatzbereitschaft und Idealismus im Ehrenamt und sein zu jederzeit vorbildliches Verhalten hat er sich besonderes Ansehen erworben. Wir sind ihm dafür sehr zu Dank verpflichtet.

Wir werden Hartmut Sommerfeld nicht vergessen und ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.

 

DRK Ortsverein Winsen (Aller) feiert 100jähriges Bestehen

Luftballonweitflug für die Kleinsten
Kaffee & Kuchen bei musikalischer Untermalung
Ausgelassenes Feiern bis zum nächsten Morgen

Der DRK Ortsverein Winsen (Aller) kann in diesem Jahr auf eine 100jährige Geschichte zurückblicken. Dieses Jubiläum wurde im August bei Sonnenschein und blauem Himmel auf dem Schützenplatz gefeiert.

Bei einem Tag der offenen Tür wurde die gesamte Bandbreite dessen, was das DRK leistet, präsentiert. Unter anderem zeigte die SEG (Schnell Einsatz Gruppe) des Kreisverbands ihre Fahrzeuge, darunter auch den GW (Gerätewagen) San. Auf diesem Fahrzeug ist alles verladen, was man braucht, um einen Verbandplatz zur Versorgung verletzter Personen aufzubauen, z. B. Zelt, Feldbetten, Beleuchtung usw. Außerdem wurden ein NEF (Notarzteinsatzfahrzeug), ein RTW (Rettungstransportwagen) und ein KTW (Krankentransportwagen) ausgestellt.

Auch das Blutspendemobil war vor Ort. Erfreulicherweise fanden sich an diesem Tag 31 Blutspender, darunter 9 Erstspender, ein. Für das leibliche Wohl sorgten die Feldküche des DRK mit Erbsensuppe sowie die Sozialdamen des Ortsvereins mit einer üppigen Kaffeetafel. Bei musikalischer Untermalung durch die Dorfkapelle Wiedensahl sowie die Trommelgruppe Bandadieda aus Winsen schmeckten Kaffee und Kuchen gleich doppelt gut.

Auch an die Kleinsten der Gemeinde wurde gedacht. Bei tollen Aktionen wie Luftballonweitflug, Kinderschminken beim JRK oder dem Bungeetrampolin kam  keinerlei Langeweile auf.

Im großen Festzelt gab es einen kleinen Streifzug durch die bewegte Geschichte des DRK Ortsvereins Winsen.

Am Abend feierte der DRK Ortsverein ausgelassen mit geladenen Gästen bei gutem Essen und stimmungsvoller Musik bis zum nächsten Morgen.

Unser Dank gilt allen Spendern und Unterstützern des DRK Ortsvereins Winsen (Aller).

DRK Ortsverein Winsen (Aller) trauert um Mitglied

Der DRK Ortsverein Winsen (Aller) trauert um sein Mitglied Anne Grigoleit, die im Alter von nur 26 Jahren unter tragischen Umständen ums Leben kam.

Anne Grigoleit trat im Herbst 2008 dem Ortsverein bei, doch sie war schon seit ihrer Jugend im DRK und Jugendrotkreuz aktiv. In der Bereitschaft des Ortsvereins fand sie schnell Anschluss, nur leider war sie zuletzt beruflich sehr stark beansprucht, so dass sie weniger Zeit fürs DRK hatte als ihr lieb war. Ihr plötzlicher Tod hat uns alle sehr getroffen.

Unser Mitgefühl gilt ihren Eltern und Geschwistern

Winser DRK´ler treffen auf dem Schützenfest prominente Musiker

Teil der Bereitschaft mit der Spider Murphy Gang

Der Deutsche Schützenverein Thören feierte in diesem Jahr sein hundertjähriges Bestehen und hatte zu diesem Ereignis etwas Besonderes organisiert: Am Freitagabend trat die Spider Murphy Gang – bekannt aus den 80er Jahren mit Hits wie „Schickeria“ oder „Skandal im Sperrbezirk“ – im Festzelt auf. Da zu diesem Ereignis weit über 1000 Besucher erwartet wurden, war auch die Bereitschaft des DRK Ortsvereins Winsen vor Ort. Insgesamt rund 1800 Besucher tummelten sich dann zum Auftritt der Spider Murphy Gang im Festzelt, während die Bereitschaft in ihrem Sanitätszelt einen relativ ruhigen Abend erlebte. Mit insgesamt 11 Helfern war man vor Ort.

Zum Abschluss des Abends wartete auf die Freiwilligen des DRKs noch ein besonderes Highlight: Ein gemeinsames Erinnerungsfoto mit der Spider Murphy Gang.

Ehrenamt und JRK wichtige Eckpfeiler im DRK !

Diesmal hatte es Petrus nicht so gut mit den Veranstaltern gemeint, und so war es nicht verwunderlich, dass zum Verkaufsoffenen Sonntag der Himmel etwas zu weinen anfing. Nichts desto trotz bauten die kleinen und großen Helferlein vom DRK Ortsverein Winsen (Aller) e.V. ihren Stand auf. Kurz gesagt Stand aufgebaut, Wetter beruhigte sich.

Nicht nur, dass ein Rettungstransportwagen (RTW) zur Schau standen, sondern auch Schautafeln und die Bildergalerie, die über die Arbeit vom Ortsverein Winsen (Aller) e.V. informierten, über die Unterschiede, die in der Arbeit zwischen hauptamtlichen Angestellten und ehrenamtlichen Helfern bestehen.

Auf den Schautafeln wurde anschaulich gezeigt, wie es aussehen würde, wenn es kein Ehrenamt geben würde. Denn wie in Amerika, als nach dem Hurrikan Kathrina in New Orleans alle Bewohner, die ihr Dach über dem Kopf verloren hatten, sich selbst überlassen waren, würde es in Deutschland nicht zugehen, da wir hier ein Ehrenamt haben, wo sich die Freiwilligen um solche Menschen kümmern.

Aber der DRK Ortsverein bot noch mehr. Besonders für die kleineren Besucher hatte sich des

Jungendrotkreuz etwas Besonderes einfallen lassen. Das JRK veranstaltete ein Kinderschminken. Dort konnten sich die Kleinsten nach Wunsch schminken lassen.

Kleine Kunstwerke entstanden auf den Gesichtern der Kinder. Diese Aktion hatte einen sehr großen Zulauf, dass teilweise die Eltern eine kleine Wartezeit in Kauf nehmen mussten. Diese Wartezeit wurde aber von Bereitschaftsmitgliedern überbrückt, indem man über die Aufgaben des Ehrenamtes sprach oder sich über die anstehende 100 Jahr-Feier des Ortsvereines unterhielt.

Am frühen Abend endete der Verkaufsoffene Sonntag, und wir hoffen, dass wir allen Besucher unseres Standes genügend Informationen geben konnten und den kleinen Besuchern die Schmink-Aktion gefallen hat.

Großes Interesse am RTW (Rettungs-Transport-Wagen)
Tolles Kunstwerk auf dem Kindergesicht
Großer Andrang beim Kinderschminken

Blutspendetermin mit Geburtstagsspenderin

Agnes Netschto feierte nicht ihren Geburtstag, sondern ging zur Blutspende.

Beim letzten Blutspendetermin Mitte April konnten die Helfer des DRK 178 Spender begrüßen. Erfreulicherweise kamen neben vielen „Stammspendern“ auch insgesamt zehn Erstspender, die jeder einen Gutschein für ein Frühstück bei der Bäckerei „Vatter“ als Dankeschön erhielten.

Frau Rosalinde Posch erhielt für die 110. Spende eine Urkunde und einen Einkaufsgutschein, ebenso wie Herr Carsten Budde, der das 80. Mal Blut spendete sowie Herr Peter Hollenrieder für die 60. Spende.

Weiter konnten wir Frau Maria Segbers, Herrn Frank Seiter, Herrn Klaus Schünemann und Herrn Ernst Ulrich Buchholz begrüßen, die alle zum 50. Mal Blut spendeten und jeder ebenfalls eine Urkunde und einen Einkaufsgutschein erhielten.

Besonders freute sich der Ortsverein über die Erstspenderin Frau Agnes Netschto.

Die junge Frau feierte an diesem Blutspendetermin ihren 21. Geburtstag, aber anstatt ihren Geburtstag zu feiern erschien sie beim Blutspenden und gab ihre erste Spende ab.

Wir vom DRK Ortsverein sagen nochmals Herzlichen Glückwunsch und bedanken uns für Ihre Blutspende und hoffen, dass wir Sie beim nächsten Spendetermin wieder sehen.

Stammspender

Rosalind Posch
Maria Segbers
Ernst Ulrich Buchholz
Carsten Budde
Frank Seiter
Peter Hollrieder
Klaus Schönemann

DRK Ortsvereins Winsen (Aller) wählt neuen 2. Vorsitzenden

Mitte März fand im Gasthaus Hartmann in Südwinsen die diesjährige Jahreshauptversammlung statt.
Nach der Begrüßung der anwesenden Mitglieder und Gäste durch den 1. Vorsitzenden Rolf Berger übergab er das Wort an die Schriftführerin Susanne Stiege, die das Protokoll der letzen Jahreshauptversammlung verlas. Dies wurde einstimmig genehmigt.

Dann folgte ein Rückblick auf das vergangene Jahr. Es wurde über die sehr gute Vorstandsarbeit berichtet, die der gesamte Vorstand im zurückliegenden Jahr geleistet hat. Auch wurde über die Arbeit der Kleiderkammer, die Blutspende  und das Altpapier Sammeln berichtet. Ferner berichtete er über die Mitgliederzahlen im Ortsverein. Derzeit hat der Ortsverein mehr als 514 Mitglieder.

Das eingenommene Geld der im vergangenen Jahr stattgefundenen Tombola auf dem Weihnachtsmarkt wurde den hilfsbedürftigen Kindern in Winsen in  Form von Weihnachtsgeschenken gespendet.

Danach berichtete die Leiterin vom Sozialdienst Frau Ursel Meyer über den Sozialdienst, er wieder eine Sommerfahrt anbot sowie verschiedene Adventsnachmittage organisierte und über die Kleiderkammer, die hier in der Winser Bevölkerung sehr gut angenommen wird. Ferner berichtete sie über das große Engagement der ehrenamtlichen Sozialdamen, die insgesamt 1600 Stunden Arbeit leisteten.

Bereitschaftsleiter Markus Falkenthal berichtete über die Arbeit der Bereitschaft im vergangenen Jahr und von den Einsätzen. Im vergangenen Jahr wurden bei den verschiedenen Diensten der Bereitschaft ca. 4000 Stunden Arbeit erbracht. Dieser positive Trend setzte sich auch in der Mitgliederzahl der aktiven Bereitschaft fort. So verzeichnet die aktive Bereitschaft über insgesamt 33 Mitglieder, die sich ehrenamtlich engagieren. Der Schatzmeister Jörg Brandes zog über das Jahr 2008 eine sehr positive Bilanz. Er berichtet, dass für die Bereitschaft viele neue Gerätschaften beschafft worden sind, die die Arbeit der Bereitschaft besser und effizienter gestaltet. Die Winser Bereitschaft zählt mit zu den best ausgebildeten und ausgerüsteten im Landkreis Celle.

Danach berichtet die Jugendleiterin, Heike Falkenthal, über das Jugendrotkreuz. Das Jugendrotkreuz hatte sich 7. September 2007 gegründet, und seither treffe man sich alle 14 Tage im Rettungszentrum zu gemeinsamen Gruppenstunden.  Inzwischen ist das JRK sehr gewachsen. Am Anfang traf man sich mit 6 Leuten, heute sind es 31. Bei diesen Treffen wir den jungen Leuten allerlei Abwechslungsreiches geboten. Darunter sind: Kindgerechte Erste Hilfe; Unser Körper; Übungen mit der Bereitschaft; Kreiswettkämpfe; Soziales Engagement; Backen; Basteln; Spiele; Spaß; JRK Kampagnen und viele weitere tolle Events die wir hier nicht alle aufzählen können, da der Platz nicht ausreicht. Deshalb ist es auch kein Wunder, dass das JRK im vergangenen Jahr über 650 Stunden geleistet hat.

Die Jugendgruppenleiterin Heike Falkenthal bedankte sich nochmals für die tolle Unterstützung bei Ute Burghardt und Isabell Lieder, ohne deren Mithilfe das JRK nicht so erfolgreich wäre.

Danach wurde das Wort an die Kassenprüfer erteilt. Die Kassenprüfer Frau Petra Büsching und Frau Ingelore Schulten berichteten von einer ordnungsgemäßen Führung der Finanzen, und so wurde einstimmig die Entlastung des Vorstandes erteilt.

Danach ging es zur Neuwahl eines neuen Kassenprüfers, denn turnusgemäß musste ein Kassenprüfer neu gewählt werden. Dieser wurde schnell gefunden, und Frau Karoline Wollenberger wurde einstimmig gewählt.

Im nächsten Tagespunkt stand die Neuwahl des 2. Vorsitzenden bevor, denn der 2. Vorsitzende Heinz Otto Badeda hatte bereits vor 2 Jahren angekündigt, dass er lediglich noch für diese Zeit zur Verfügung stehe, dann aber ein anderer dieses Amt übernehmen solle. Rolf Berger bedankte sich bei Herrn Badeda über die jahrelange tolle Vorstandsarbeit, der diesen Ortsverein mit geprägt hat und ließ noch mal die wichtigen Punkte von Herrn Badeda im DRK Ortsverein Winsen Revue passieren. Herr Badeda trat am 1. Januar 1962 ins DRK ein. Von 1974 bis Ende 2000 war er Bereitschaftsleiter im Ortsverein. Seit 1994 war er 2. Vorsitzender. Der 1. Vorsitzende Herr Rolf Berger bedankte sich nochmals im Namen des Vorstandes und aller DRK Mitglieder für die Jahrzehnte lange hervorragende Arbeit.

Danach folgte die Neuwahl zum 2. Vorsitzenden. Aus der Wahl ging Herr Burkhard Rüpke als neuer 2. Vorsitzender hervor.

Nach der Wahl überbrachte der Bürgermeister Wilfried Hemme Grüße vom Rat und der Verwaltung. Auch er bedankte sich für die hervorragende ehrenamtliche Arbeit vom DRK Ortsverein. Besonders bedankte er sich bei der Bereitschaft und dem Jugendrotkreuz für die guten Leistungen im letzen Jahr.

Nach den Grußworten nahm 1.Vorsitzende Rolf Berger die Ehrungen vor.

Geehrt für 20 Jahre Mitgliedschaft in der Bereitschaft: Petra Büsching

Geehrt für 5 Jahre Mitgliedschaft im Sozialdienst: Frau Ingrid Gutbrot

Geehrt für 15 Jahre Mitgliedschaft im Sozialdienst: Frau Elke Finner

Geehrt für 25 Jahre Mitgliedschaft im Sozialdienst: Frau Ilsemarie Helms

Geehrt für 35 Jahre Mitgliedschaft im Sozialdienst: Frau Karoline Wollenberger; Frau Erika Rücker

Geehrt für 45 Jahre Mitgliedschaft im Sozialdienst: Frau Ilse Tiedke; Frau Lisbeth Merk

Geehrt für 25 Jahre Mitgliedschaft im DRK Ortsverein: Frau Birgit Daps; Herr Otto Badeda; Herr Günter Wehner

Geehrt für 40 Jahre Mitgliedschaft im DRK Ortsverein: Frau Ilse Dudenbostel

Die (anwesenden) Geehrten mit dem 1. Vorsitzenden Rolf Berger

Blutspendetermin mit kleinen Krankheitshindernissen

Sehr geehrte Blutspenderinnen und Blutspender!

Am 2. Februar hatten wir unseren ersten Blutspendetermin in diesem Jahr.
Auf Grund der Grippewelle in Niedersachen fehlte ein Blutspendeentnahme-Team. So konnte am vergangenen Montag nur ein Team die Entnahmen vornehmen. Dass dies für Winsen zu wenig war, haben Sie alle mitbekommen. Wir bitten Sie, die Spender, dieses zu entschuldigen.

Am 20. April 2009, den zweiten Blutspendetermin in diesem Jahr, werden wie gewohnt zwei Entnahme Teams zur Verfügung stehen.

Ihr DRK Ortsverein Winsen (Aller) e.V.

Beim letzten Blutspendetermin Anfang Februar konnten die Helfer des DRK 184 Spender begrüßen. Erfreulicherweise kamen neben vielen „Stammspendern“ auch insgesamt zwölf Erstspender, die jeder einen Gutschein für ein Frühstück bei der Bäckerei „Vatter“ als Dankeschön erhielten.

Jürgen Meyer erhielt für die 125. Spende eine Urkunde und einen Einkaufsgutschein, ebenso wie Herr Horst Hagedorn, der das 70. Mal Blut spendete sowie Herr Holger Lohrengel und Herr Jörn Ehrich, die auch beide zum  70. Mal beim Spenden waren.

Auch Herr Rüdiger Berg, der zum 50. Mal Blut spendete, sollen hier erwähnt werden.